Wenn wir aufhören besser zu werden,werden wir bald nicht mehr gut sein" (Oliver Cromwell)
Wenn wir aufhören besser zu werden,werden wir bald nicht mehr gut sein" (Oliver Cromwell)

 

 

Es gibt viele Menschen, die aufgrund ihrer besonderen Lebenssituation ein höheres Maß an Unterstützung und Sicherheit benötigen.
Dafür ist ein System erforderlich, das einfach in der Bedienung ist und 100% zuverlässig Notrufe weiterleitet.

 

Bei Vorliegen einer Pflegestufe und genehmigter Kostenübernahme durch die Pflegekasse stellen wir Ihnen mit Vitakt ein zuzahlungsfreies Hausnotrufsystem zur Verfügung.                                                                 



 

Im Pflegehilfsmittelverzeichnis werden die Indikatoren beschrieben, die gegeben sein müssen, damit die Pflegekasse einer Kostenübernahme zustimmen kann:



"Hausnotrufsysteme kommen in Frage bei allein lebenden oder über weite Teile des Tages allein lebenden Pflegebedürftigen, die mit handelsüblichen Telefonen in Notsituationen keinen Hilferuf setzen können und bei denen aufgrund des Krankheits- bzw. Pflegezustandes jederzeit der Eintritt einer derartigen Notsituation erwartet werden kann. Der Anspruch besteht auch dann, wenn der Pflegebedürftige mit einer Person in häuslicher Gemeinschaft lebt, die jedoch aufgrund ihrer körperlichen/geistigen Einschränkungen im Fall einer Notsituation nicht in der Lage ist, einen Hilferuf selbständig abzusetzen."

 





Bei Ablehnung des Antrages auf Kostenübernahme oder bei Nichtvorliegen einer Pflegestufe fallen für das Hausnotrufsystem monatlich € 18,36 sowie eine einmalige Anschlussgebühr von € 10,49 an, die dann selbst entrichtet werden müssen.


        Holger Misselhorn



       Pflegedienstleitung

    Lehrer für Pflegeberufe

       Ulrike Misselhorn



stellv. Pflegedienstleitung

      Krankenschwester

Druckversion Druckversion | Sitemap
© MISSELHORN - Das Ambulante Krankenpflegeteam

Erstellt mit IONOS MyWebsite.